Bedingungen für die Zusammenarbeit
REGELN UND BEDINGUNGEN FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT IN DEN GIRLS N‘ CODE KURSEN:

1. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

Die Kurse werden von Girls n‘ Code GesbR (Eva Krizsanits & Larisa Stanescu), Gasgasse 4, 1150 Wien (im Folgenden: Veranstalterinnen) veranstaltet.

Die Kursteilnehmerinnen (im Folgenden: Teilnehmerinnen) sind Einzelpersonen, die sich angemeldet haben und die Regeln und Bedingungen für die Mitwirkung am Programm akzeptieren.

2. VERLAUF UND BEDINGUNGEN

Am Kurs kann jede teilnehmen, die sich mit dem Anmeldeformular zum Kurs angemeldet hat und die Regeln sowie Bedingungen der Kursteilnahme akzeptiert hat. Die Anmeldung hat innerhalb der Anmeldefrist zu erfolgen und sollte alle angeforderten Angaben enthalten. Die Angaben müssen korrekt sein.

Die Veranstalterinnen behalten sich das Recht vor die Teilnehmerinnenzahl zu beschränken. Die Veranstalterinnen interpretiert die Bestimmungen und Regeln und erläutert sie. Ihre Entscheidungen sind endgültig und dagegen kann nicht berufen werden.

Die Teilnehmerinnen haben vor dem Ablauf der Anmeldefrist die Teilnahmegebühr zur Gänze zu entrichten, es sei denn, es wird mit dem Veranstalter etwas anderes vereinbart (eine Ratenzahlung oder eine andere Vereinbarung). Weniger als sieben Tage vor Fristablauf sind die Veranstalterinnen im Fall einer Stornierung nur zur Rückzahlung von 50 % der Teilnahmegebühr verpflichtet. Wenn die Stornierung am letzten Tag der Anmeldefrist erfolgt, sind die Veranstalterinnen nicht verpflichtet der Teilnehmerin die Anmeldegebühr zu erstatten.

Teilnehmerinnen, die sich per Internet anmelden, können binnen 15 Tagen ab dem Tag der Anmeldung (gilt nur für den Fall, dass es noch mehr als sieben Tage bis zum Beginn des Kurses sind), dem Unternehmen Girls n‘ Code GesbR mitteilen, dass sie von der Anmeldung zurücktreten (§ 43 Konsumentenschutzgesetz). Die Bearbeitungsgebühr beträgt 25,00 EUR.

Im Krankheitsfall erstatten die Veranstalterinnen der Teilnehmerin zum Datum der schriftlichen Abmeldung einen verhältnismäßigen Anteil der Schulungsgebühr.

In allen anderen Fällen hat die Kursteilnehmerin bei Abbruch des Kurses (Zeitmangel, Urlaub) die gesamte Gebühr rückwirkend bis Kursanfang zu entrichten.

Einen bezahlten Kurs können Teilnehmerinnen nicht auf einen anderen Kurs übertragen.

Alle Kurspreise ab dem 1.2.2016 verstehen sich Steuerbefreit – Kleinunternehmer gemäß §6(1)27 UStG .

Ein eventueller Preisnachlass wird nach der Eintragung des Werbekodes in das dafür vorgesehene Feld im Anmeldeformular abgerechnet. Preisnachlässe werden nicht addiert. Wir behalten uns das Recht vor, dass bei der Veröffentlichung des Preisnachlasses Fehler auftreten. Im Fall einer falschen Veröffentlichung eines Preisnachlasses oder wenn sich die Höhe des Preisnachlasses während der Bearbeitung der Anmeldung ändert, behalten wir uns das Recht vor, den Preisnachlass aufzukündigen.

Die Girls n‘ Code Workshops werden an unterschiedlichen Standorten abgehalten. Die Veranstalterinnen informieren die Teilnehmerinnen 5 (fünf) Tage vor dem Beginn des Kurses über den genauen Veranstaltungsort.

Die Teilnehmerinnen werden:
– aktiv am Programm teilnehmen,
– an allen Aktivitäten des Workshops teilnehmen,
– bei der Arbeit Tools und Programme verwenden, für die sie die entsprechenden Rechte besitzen,
– für einen ungehinderten Ablauf des Workshops sorgen,
– mit den technischen Hilfsmitteln, dem Eigentum anderer und dem Übrigen verantwortungsvoll umgehen; im Schadensfall sind sie dazu verpflichtet den Schaden zu ersetzen.

Die Veranstalterinnen werden:
– alle Aktivitäten im Programm Girls n‘ Code ausführen,
– für eine qualitätsvolle Durchführung des Kurses sorgen,
– die technische Infrastruktur zur Durchführung des Kurses bereitstellen,
– die übrige Infrastruktur bereitstellen

Die Teilnehmerinnen werden sich jeder Aktivität enthalten, die dem Ansehen und dem guten Namen der Veranstalterinnen schaden könnte.

3. DATENSCHUTZ

Die Veranstalterinnen bearbeitet bei der Ausführung des Workshops die persönlichen Angaben der Teilnehmerinnen, die diese ihnen übermittelt haben. Die Veranstalterinnen werden diese Daten laut dem Datenschutzgesetz schützen und bearbeiten. Die Veranstalterinnen behalten sich das Recht vor, die Tätigkeiten und Aktivitäten der Teilnehmerinnen zu beobachten und Artikel über ihre Aktivitäten im Programm zu verfassen. Die Veranstalterinnen werden diese Daten oder Informationen, die ein Geschäftsgeheimnis darstellen, nicht veröffentlichen.

4. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Im Fall des Verstoßes gegen diese Regeln werden die Veranstalterinnen die betreffende Teilnehmerin darauf hinweisen und der Betroffenen eine Frist zur Beendung oder Behebung des Verstoßes setzen. Sollte die Teilnehmerin mit den Verstößen fortfahren, können die Veranstalterinnen sie aus dem Kurs ausschließen.

Die Kursteilnehmerinnen bestätigen mit der Abgabe der Anmeldung, dass sie die Regeln kennen und dass sie gegen die Veranstalterinnen keine Ansprüche erheben werden. Wenn in den einzelnen Verträgen mit den Teilnehmerinnen nichts anderes festgelegt wird, haben die Veranstalterinnen keine Rechte an den Produkten oder Leistungen der Teilnehmerinnen, die diese im Rahmen des Workshops herstellen oder erbringen. Die Veranstalterinnen behalten sich das Recht vor, bei der Kommunikation mit der Öffentlichkeit zu betonen, dass ein solches Produkt oder eine solche Leistung die Teilnehmerinnen im Rahmen des Kurses hergestellt bzw. erbracht wurde.

Die Anmeldung zum Kurs und das Akzeptieren der Teilnahmebedingungen des Programms gelten nicht als Arbeitsvertrag oder als Einladung zum Abschluss eines Arbeitsvertrags. Jede Teilnehmerin entscheidet sich freiwillig für die Teilnahme am Programm und erbringt damit für die Veranstalterinnen keine Arbeitsleistung.

Die Teilnahmeregeln und –bedingungen gelten ab dem 23.11.2016. Die Veranstalterinnen können die Bedingungen und Regeln ändern und verpflichtet sich, in diesem Fall die Teilnehmerinnen entsprechend zu informieren.

Eva Krizsanits & Larisa Stanescu
Girls n‘ Code GesbR